Strandkorb - vom Ostseestrand ins Tiroler Land

  • Strandkörbe am Ostseestrand
  • Strandkörbe der Residence Sonnleiten in den Tiroler Bergen
  • Strandkorb der Residence Sonnleiten im Schnee
  • Sonnenbaden im Strandkorb

Von Besuchen an der Ostsee oder Nordsee kennt ein jeder die am Sandstrand aufgereihten Strandkörbe.

Die Geschichte der "überdeckten Stühle" aus Weidengeflecht reicht zurück bis ins 16. Jahrhundert, wo sie als Korbstühle zum damaligen Wohnungsinventar gehörten.

Ende des 18. Jahrhunderts, mit Entstehung der ersten Seebäder, fanden die Strandkörbe als Sonnen- und Wetterschutz ihre eigentliche Verwendung. Aus den Korbstühlen entwickelten sich komfortable Strandkörbe mit beweglichem Oberteil, ausziehbarer Fußstütze und weicher Polsterung.

Und wir dachten uns: Was am Ostseestrand gut ist, kann in den Tiroler Bergen nur von Vorteil sein!

Der Strandkorb hält dem Bergwind stand, spendet an den vielen Sonnentagen im Gebirge Schatten und bietet sich auch im Winter zum ausgiebigen Sonnetanken im Schnee an. Wir sitzen oft im Februar schon hemdsärmelig im Strandkorb und genießen die warme Wintersonne auf über 1.300 Metern Höhe. Natürlich stehen die Strandkörbe unseren Urlaubsgästen kostenlos zur Verfügung.

Die Gäste unserer Ferienwohnungen laden wir gerne ein, in einem Strandkorb Platz zu nehmen und die Seele baumeln zu lassen: "Endlich Urlaub!" Denn mehr als nur eine komfortable Unterkunft für Wanderer und Skifahrer will die Residence Sonnleiten ein echtes Urlaubs-Zuhause in den Tiroler Bergen sein.

To Top