Skip to main content

Wildbeobachtung

Auf Pirschgang im Berwanger Tal

Wild im Tiroler Außerfern
Das Tiroler Außerfern zeichnet sich nicht nur durch seine landschaftliche Schönheiten aus. In den weitläufigen Wäldern und Bergen der Naturparkregion Tiroler Lechtal und der Tiroler Zugspitz Arena steht ein großer Bestand an Rotwild, Rehwild, Gamswild, Steinwild, Auerwild, Birkwild und Murmeltieren.
Wer sich auf seinen Wanderungen und Bergtouren ruhig verhält und ein offenes Auge hat, der kann oftmals unverhofft Wildtiere beobachten. So hatten wir im Bergwald einmal ein sehr seltenes Exemplar eines Reh-Teilalbinos zu Gesicht bekommen. Nach Auskunft eines erfahrenen Jägers eine wirkliche Rarität!

Auf Pirschgang im Berwanger Tal
In den Sommermonaten lassen sich mit etwas Geduld und einem guten Fernglas oder Spektiv kapitale Hirsche, Gämsen und Adler direkt von unserem Apartmenthaus und den Ferienwohnungen an einem gegenüberliegenden Berghang beobachten.
Besonders spektakulär ist die Hirschbrunft im Herbst.

Haben wir Sie neugierig gemacht?

Gerne erwarten wir Ihre Anfrage über unser Kontaktformular.

Wildbeobachtung direkt vom Haus und den Ferienwohnungen möglich.
Wildbeobachtung
Seltenheit - Reh-Teilalbino im Tiroler Außerfern
Reh-Teilalbino
Wildbeobachtung - kapitale Hirsche beim Äsen.
Kapitale Hirsche
Adler
Adler
Steinwild
Steinböcke
Gamswild
Gämse
YouTube - Wildbeobachtungen im Berwanger Tal
YouTube Video "Wildbeobachtung"
Falke und Buchfink
Falke und Buchfink

Falke und Buchfink

Stoische Gelassenheit trifft hartnäckige Konsequenz

An einem schönen, lauen Juliabend saßen wir wie oft auf unserem Balkon zur Wildbeobachtung. Heute zog uns aber nicht das kapitale Rotwild in den Bann, sondern eine andere tierische Begebenheit: Im Wipfel einer Fichte vor unserem Apartmenthaus saß ein kleiner Buchfink, der einen über ihm sitzenden Falken lauthals anzeterte. Das Gezeter ging ununterbrochen über eine Stunde, in der der Falke gelassen abwartete, auf Beute äugte und den lärmenden Buchfink keines Blickes würdigte.
Wir überlegten, wem wir mehr Respekt zollen sollten: Dem stoisch ruhig verharrenden Falken oder dem konsequent piependen Buchfinken, der den Raubvogel vertreiben wollte?
Diese Gelassenheit und Konsequenz wünschen wir uns in allen Lebenslagen!